Klickpfad
Handschriften, Alte Drucke & Sammlungen:: Handschriftenabteilung

Handschriftenabteilung

Erweiterte Öffnungszeiten ab Januar 2014

Handschrift, Handschriftenbearbeitung

Montag bis Donnerstag:  9 bis 16 Uhr
Freitag:                                9 bis 13 Uhr

Um eine reibungslose Bereitstellung der Handschriften gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Voranmeldung mindestens einen Tag vorher.

 

Kontakt / Postanschrift:

Handschriftenabteilung
Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und
Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel
Brüder-Grimm-Platz 4a
34177 Kassel

Telefon: +49 (0)561-804-7315 / -7344
E-Mail: handschriften(at)bibliothek.uni-kassel.de

Wir arbeiten kontinuierlich an der Digitalisierung unserer Bestände. - Die bereits online gestellten Handschriften und Musikalien finden Sie auf ORKA (Stichwort: Sammlungen).

Bestände und Lesesaal

Die Handschriftenabteilung betreut den kostbaren historischen Bestand der Landesbibliothek und Murhardschen Bibliothek der Stadt Kassel. Dazu gehören mehr als 10.000 (vorwiegend frühneuzeitliche) Handschriften, außerdem der reiche Bestand an seltenen und alten Musikdrucken der landgräflichen Hofkapelle sowie wertvolle Nachlässe und Autographen.

Die Landesbibliothek verlor gegen Ende des 2. Weltkrieges zahlreiche wertvolle Drucke und Handschriften nicht allein durch Zerstörung, sondern auch durch Plünderung an den Auslagerungsorten. Einige von ihnen fehlen bis heute. Über die wichtigsten Verluste informiert Lost Art

Im Handschriftenlesesaal finden Sie vor allem Literatur zum Buchwesen, Handschriftenkunde, Buchillustration, Theologie und Liturgie des Mittelalters sowie zur Alchemie und Geschichte der Medizin.

Historische Drucke aus der Hofbibliothek Arolsen können zur Präsenznutzung über Fernleihe in den Lesesaal der Handschriftenabteilung bestellt werden.

Informationen über den Stand der Katalogisierung unserer Bestände finden Sie auf 'HandschriftenkatalogeOnline'

Führungen

Die Dauerausstellung unserer schönsten und bedeutendsten Handschriften wurde wegen bevorstehender umfangreicher Sanierungsarbeiten am Gebäude geschlossen.

Das Hildebrandlied, der Willehalmcodex und weitere Zimelien können aus Sicherheitsgründen bis zum Ende der Bauarbeiten nicht besichtigt werden.

Eine Besichtigung anderer Stücke aus unseren historischen Beständen ist weiterhin möglich. Während der Sanierungsphase bieten wir Ihnen nach Voranmeldung Präsentationen kostbarer Stücke für Gruppen (7-15 Personen) im Handschriftenlesesaal.

Termine können über die Handschriftenabteilung vereinbart werden.

Ansprechpartnerinnen

Abteilungsleiterin: Dr. Brigitte Pfeil

Telefon: 0561 804-7344
E-Mail: pfeil(at)bibliothek.uni-kassel.de

Dr. Konrad Wiedemann befindet sich seit dem 1.1.2014 im Ruhestand.

 

Mitarbeiterinnen: handschriften(at)bibliothek.uni-kassel.de

Sabine Wagener
Telefon 0561 804-7315 (Montag bis Freitag)

Martina Schmidt-Spandern
Telefon 0561 804-7303 (Montag bis Donnerstag, vormittags)

Heike Homeyer
Telefon 0561 804-7315 (Montag bis Donnerstag, nachmittags)